25.09.2016 Von: J. Dicks

Großbrand

Ein gemeldeter Wohnungsbrand in Kempen auf dem Möhlenring führte zu einem Einsatz in Kempens Innenstadt.


Der zunächst nur alarmierte Löschzug Kempen erkannte schon auf der Anfahrt die Situation und ließ zudem Alarm für die Löschzüge St. Hubert, Schmalbroich, Tönisberg und Unterweiden auslösen. Die Flammen stiegen bei der Fahrt zum Möhlenring bereits weit sichtbar in den Himmel. In dem betroffenen Gebäude sind 15 Personen gemeldet, von denen befand sich zum Glück niemand mehr im Gebäude. Das Feuer war in einem Obergeschoss im hinteren Bereich des Hauses entstanden und auf den Dachstuhl übergegriffen. Brennend herunter fallende Teile des Dachstuhls fielen auf einen Balkon-Konstruktion aus Stahl und Holz. Diese brannte ebenfalls und führte zur Brandausbreitung in die unteren Etagen. Mit drei Rohren im Innenangriff und mit einem Wenderohr von der Drehleiter aus konnte der Brand schnell eingedämmt werden. Länger zogen sich die Arbeiten hin, Brand-und Glutnester aufzuspüren und abzulöschen. So dauerte der Einsatz, bei dem etwa 80 Wehrleute beteiligt waren, bis nach 05:00 Uhr morgens. Die Kerkener Straße und der Ring waren während der Zeit des Einsatzes komplett für den Verkehr gesperrt.